Reise nach Le Havre - beliebte Sehenswürdigkeiten

Le Havre ist eine Hafenstadt in Frankreich. Sie liegt in der Normandie im Norden Frankreichs und ist am Nordufer, der 9 km breiten Trichtermündung, der Seine zu finden. Der Hafen von Le Havre ist der zweitgrößte Frankreichs. Er wurde einst von König Franz I. erbaut und 1518 erstmals in Betrieb genommen. In jener Zeit wurde dieser Hafen immer mehr zu einem strategisch wichtigen Kriegshafen, der nahezu uneinnehmbar erschien. Von ihm aus führt die wichtigste Seeverbindungsstraße durch den Ärmelkanal.

Die Hafenstadt Le Havre ist katholischer Bischofssitz, verfügt über eine ausgezeichnete Segelsportschule und erzählt ihre Geschichte in vielen Museen und wunderschönen Kirchen.

Le Havre wurde während der 2. Weltkrieges fast völlig zerstört. Zwar wurden einige historische Gebäude fast unbeschädigt erhalten doch musste sie wieder neu aufgebaut werden. Zahlreiche Architekten aus unterschiedlichen Ländern gaben dieser Stadt, mit ihren architektonisch sehr bewundernswerten Gebäuden, ein neues Bild. Le Havre bildet eine Harmonie aus dem Glanz der Moderne und neoklassizistischem Baustil.

Aus dieser vergangenen Zeitepoche entstammen u.a. das Hotel de Ville sowie die Kirche Saint Joseph, die mit ihrem 106 m hohen oktogonalen Turm eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Le Havre ist. Vor der Zerstörung bewahrt wurden auch die Kathedrale Notre Dame sowie Saint Francois, aus der Zeit des 16. - 17. Jahrhunderts. Sehr beeindruckend sind die Altäre sowie die Westfassade der Kathedrale. Ihre klangvolle Orgel war einst ein Geschenk des Kardinals Richelieu. In der Abtei Graville, mit ihrem Konventgebäude und der Kirche Saint Honorine, ist eine einzigartige Gesteinssammlung, eine religiöse Statue sowie weitere Ausstellungsstücke aus dem 19. Jahrhundert zu bestaunen. Darüber hinaus gibt es das Museum der Naturwissenschaft Museum d' Histoire Naturelle, welches im wiederaufgebauten Gerichtsgebäude untergebracht ist sowie das Museum der Malraux mit der größten Sammlung impressionistischer Maler.

Etwas ganz Besonderes stellt der Volcan dar. Dies ist ein teilweise unterirdisches Kulturzentrum, welches gleichzeitig Staatstheater ist.